eBay Kleinanzeigen – Segen oder Betrug?

Betrug bei eBay Kleinanzeigen. Worauf muss ich achten? Mit Hirn und ohne Gier kann man die meisten Klippen schon umschiffen.

Schwank aus der Vergangenheit

Ich bin in letzter Zeit wieder mehr auf eBay und eBay Kleinanzeigen aktiv. Beleidigungen und Bedrohungen von potentiellen Käufern bin ich schon gewohnt. Es gibt tatsächlich Menschen, die total ausflippen, wenn man nicht innerhalb weniger Minuten antwortet. So ist es mal geschehen, dass ich spät abends noch Nachrichten über eBay Kleinanzeigen bekommen habe. Diese habe ich ignoriert. Irgendwann möchte ich auch mal schlafen 😉 Am nächsten Morgen durfte ich dann lesen, was für ein Hustensohn ich denn wäre und ich sterben solle. Übrigens habe ich dieser Person den Artikel noch verkauft. Ich war neugierig wer das ist. Es war ein älterer Herr. Es ist also nicht die Jugend, die so verkommen ist.

Ein anderes Mal hatte ich einen hochpreisigen Artikel angeboten und für diesen Artikel folgende Nachricht bekommen.

Wie kannst du es wagen, mit so hohen Preisen eBay Kleinanzeigen zu diskreditieren und hier zu betrügen. Du sollst dich schämen. Wenn du den Preis heute nich auf ein vernünftiges Niveau runtersetzt, werde ich entsprechende Schritte einleiten. Mache dir keine Mühe, mich aufzuspüren. Ich habe Vorsichtsmaßnahmen getroffen.

anonymer eBay Kleinanzeigen Nutzer

Manchen Menschen ist einfach nur langweilig.

Pay Safe

Seit kurzem gibt es bei eBay Kleinanzeigen die “Sicher bezahlen” Funktion. Der Käufer zahlt das Geld an eBay. Nach Zahlungseingang gibt eBay dem Verkäufer Bescheid, dass Bezahlt wurde und teilt die Empfangsadresse mit. Wenn der Käufer den Empfang bei sich bestätigt, überweist eBay den vereinbarten Betrag an den Verkäufer. Wenn der Käufer den Eingang nicht bestätigt, wird das Geld nach 14 Tagen von eBay an den Verkäufer überwiesen. Beschwert sich der Käufer bei eBay, bekommt der Verkäufer das Geld nicht. Das System hat Vor- und Nachteile.

Vorteile

  1. Es ist (noch) kostenlos für Käufer und Verkäufer
  2. Das Zahlungsmedium (Überweisung, Paypal, …) ist nicht vom Verkäufer vorgegeben
  3. Der Verkäufer gibt seine Zahlungsdaten nicht an beliebige Fremde preis
  4. Der Käufer kann im Streitfall das Geld zurückbekommen

Nachteile

  1. Der Verkäufer wartet lange auf sein Geld
  2. Der Käufer kann die Auszahlung sabotieren
  3. Wenn der Käufer bei akzeptierter Anfrage nicht zahlt, ist der Artikel blockiert

Ich habe das System schon ein paar Mal als Verkäufer genutzt und bisher immer mein Geld bekommen. Dennoch war es für mich angenehmer, wenn meine Käufer mich einfach per Paypal bezahlt haben. Vor allem, wenn eine Konversation so beginnt:

Warum kein Käuferschutz? ich möchte doch sicher gehen dass das Paket ankommt

anonymer eBay Kleinanzeigen Nutzer

Dieser potentielle Käufer hat dann eine Kaufanfrage gestellt und ich habe sie akzeptiert. Natürlich, nachdem ich mich vorher bei ihm gemeldet hatte:

Guten Morgen, warum gleich so vorwurfsvoll? Gruß, Marcus

Marcus

Die Nervigen

Für gewöhnlich läuft alles ruhig und gesittet ab. Es gibt trotzdem immer wieder nervende Menschen. Da ist der Typ, der immer viel zu wenig bietet und das auch noch bei mehreren deiner Artikel ausprobiert. Die Steigerung davon ist dann der Typ, der einem dann auch noch einen Link aus einem Chinashop schickt, in dem die Fälschung dann viel günstiger zu haben ist.

Oder die ganzen Studenten, die einen anschreiben, dass ihre Grafikkarte gerade den Geist aufgegeben hat und sie nun dringend eine neue brauchen (ich habe/hatte ein paar Grafikkarten verkauft). Natürlich ist das vorhandene Budget nur sehr klein. Sorry, da muss der gute Student halt sparen. Eine gute GTX 1080TI gibt es nun mal gerade nicht für 300 € (im Jahr 2021, Chip-Krise).

Betrug

Wenn es zu gut ist, um wahr zu sein, ist es nicht wahr.

Mehr als nervig sind dann die Menschen, die ihre Mitmenschen betrügen wollen. Da spielt es keine Rolle, ob man Käufer oder Verkäufer ist. Es gibt Betrugsmaschen für beide Seiten.

Heute, wo die Grafikkartenpreise so extrem hoch sind, werden überall High-End Grafikkarten angeboten. Auch wenn in den Angeboten steht, dass die Karten abgeholt werden können, haben die Verkäufer sofort nicht mehr reagiert, wenn ich die Karte abholen wollte. Solange man mit Paypal zahlen möchte, wird noch kommuniziert. Da wäre eBay Pay Safe wieder für den Käufer gut.

Betrug für die Kleinen

Ich hatte mal eine OnePlus 3 im Angebot. Sofort hatte ich ganz viele Anfragen, ob ich die IMEI Nummern zuschicken könnte. Der potentielle Käufer müsse was nachprüfen. Das kam mir seltsam vor. Zu der Zeit gab es bei Fortnite (?) eine Aktion, wenn man da als One Plus 3 Benutzer seine IMEI eingibt, bekommt man im Spiel was geschenkt. Also auch hier wollte niemand was kaufen und einfach nur etwas kostenlos abgreifen.

Betrüge den Verkäufer

Die einfachste Masche den Verkäufer zu betrügen ist, als Käufer auf einen Versand zu drängen, bevor das Geld beim Verkäufer eingegangen ist. Zahlungsweise ist hier meistens “Überweisung”. Meistens wird dann irgendein Screenshot von einer Bankensoftware als Beweis der Zahlung vom Käufer dem Verkäufer zugeschickt.

Je drängelnder der potentielle Käufer ist, desto wahrscheinlicher ist es, dass hier Betrug vorliegt. Ich hatte durchaus auch schon Käufer, die mir einen Screenshot ihrer Überweisung geschickt haben und das Geld kam dann ein paar Tage später an. Den Artikel habe ich dann natürlich gleich verschickt. Ich habe es aber auch schon mehrfach erlebt, dass trotz versprochner Überweisung, nie Geld auf meinem Konto einging. Ich habe hier auch ein bisschen geflunkert und den Artikel nicht wie versprocheen nach der “Screenshot-Überweisung” verschickt.

Betrüge den Verkäufer und Käufer zugleich

Noch perfider ist dieser Betrug gegen Verkäufer. Bislang gilt die Gepflogenheit, dass ein Artikel erst versendet wird, wenn das Geld eingegangen ist. So war man als Verkäufer auf der sicheren Seite. Ein Käufer zahlt nun einen Artikel per Paypal und als Verkäufer versendet man den Artikel. Soweit eigentlich gut.

Der Verkäufer weiß allerdings nicht, dass der zahlende Mensch nicht der Käufer ist. Der Käufer seinerseits hat nämlich einen Artikel verkauft, der dem Preis meines Artikels entspricht und dafür einen Käufer gefunden. Mein Käufer gibt nun seinem Käufer meine Paypal Adresse. Ich bekomme also das Geld vom Käufer meines Käufers. Mein Käufer versendet seinen Artikel natürlich nicht an seinen Käufer. Dieser beschwert sich irgendwann bei Paypal, dass sein Artikel nicht angekommen ist. Paypal kann schlimmsten Falls mein Paypal Konto einfrieren und ich bekomme eine Anzeige (erst mal gegen Unbekannt) vom Käufer meines Käufers. Auf diese Weise hat mein Käufer seinen Artikel kostenlos bekommen und ich werde des Betrugs bezichtigt.

Dem kann man zum Glück relativ leicht entgegnen. Ich sage meinen Paypalzahlern, dass diese ihre Empfangsadresse und den Artikelnamen als Mitteilung bei der PayPal-Zahlung reinschreiben sollen. Es spielt hier keine Rolle, ob nun normales PayPal oder PayPal an Freunde und Familie.
Ein paar Mal ist es bei mir schon passiert, dass ab dem Zeitpunkt der potentielle Käufer den Kontakt abbricht.

“Beweise mir, dass es echt ist” Betrug

Immer mal wieder bekomme ich Nachrichten, in denen ich gebeten werde, zu beweisen, dass ich den Artikel wirklich verkaufen will und dass ich als Verkäufer echt bin.

Würde sie sofort nehmen können und Überweisen wenn sie mir ein Bild mit der Karte und ihrem Ausweis als Sicherheit senden das wäre echt Top auf Grund häufigerens Betruges hier auf eBay Mfg

anonymer eBay Kleinanzeigen Nutzer

Oder ich soll ein Video machen, wie der Artikel in Aktion aussieht, um sicherzustellen, dass der Artikel funktioniert.

Betrüger fragt nach Beweisbild

Bitte fotografiert euren Personalausweis nicht und schickt den herum.

Woher ich weiß, dass es Betrüger waren? Die Accounts werden meistens wenig später von eBay gesperrt. Wenn es keine neuen Accounts waren, dann sind es gekaperte alte Accounts.

Fazit

Noch einmal: Wenn es zu gut ist, um wahr zu sein, dann ist es nicht wahr. In Zeiten des Internets kennen die Leute die Preise der Artikel. Klar kommt es immer mal wieder vor, dass man etwas günstig bekommt. Dass jemand eine Nvidia RTX 3090 für 2000€ (Jahr 2021) ist allerdings sehr unwahrscheinlich.

Home Office – Alles Gut?

Home-Office ist gut, Home-Office ist toll. Mehr private Lebenszeit und Umweltschutz – kostenlos! Aber ist alles nur eitel Sonnenschein? Oder gibt es auch Home-Office-Probleme?

Alles nur eitel Sonnenschein?

Leider nein. Ich hatte auch schon in einer kleinen Liste die Nachteile für Arbeitnehmer aufgelistet. Hier möchte ich auf einen der Punkte noch einmal kurz eingehen.

“Schwierigkeiten bei der Trennung zwischen Privatleben und Beruf”

Ich habe das jetzt gerade selber erlebt. Die letzten Monate habe ich teils im Home-Office und teils im Büro gearbeitet. Und nun kam mein Urlaub. Die ersten Urlaubstage an denen ich mich an meinen PC gesetzt habe, hatte ich irgendwie das Gefühl, dass ich arbeiten müsste. Das fühlte sich sehr seltsam an und hat Druck erzeugt, den ich nicht auflösen konnte. Home-Office hatte ich von dem Schreibtisch aus gemacht, auf dem auch mein privater PC steht. Nicht so gut.

Vorkehrungen für zuhause

Sofern die Möglichkeit besteht, sollte man auch zuhause versuchen, sich einen dedizierten Arbeitsplatz einzurichten. Auch wenn es nur eine kleine Ecke ist. So bekommt man die Trennung zwischen Beruf und Privatleben besser hin.

Natürlich ist dieses Empfinden sehr subjektiv. Viele haben bestimmt gar kein Problem damit. Aber für diejenigen, die sich in den ersten Tagen ihres Urlaubes immer noch wie auf der Arbeit fühlen, sollten überprüfen, woran es liegen könnte. Es gibt durchaus noch mehr Gründe, als nur die fehlende räumliche Trennung zwischen Beruf und Privatleben. Aber das ist schon mal ein relativ leicht zu erkennender Grund. Die Frage ist nur, ob man es in einer engen Wohnung auch ändern könnte. Auf jeden Fall wäre es besser/erholsamer, wenn man gleich ab den ersten Tag im Urlaub ist und nicht erst nach ein paar Tagen, wo der Urlaub dann auch schon vorbei sein kann. Das liegt auch im Interesse der Arbeitgeber. Was kann der Arbeitgeber alles machen? Was kann man selber alles machen? Dazu vielleicht mehr in einem Folgeartikel.

Falsche Kategorie

Manchmal denke ich, dass ich im falschen Film bin 😉

eBay Kleinanzeigen. Mittlerweile muss man die Kategorie gar nicht mehr manuell auswählen. Meistens passt es ganz gut, wenn man sich bei der Überschrift etwas Mühe gegeben hat. So dachte ich auch diesmal. “Aquariumpumpe” habe ich eingegeben und die Kategorie war “Aquarium”. Passt ja ganz gut, dachte ich.

Lieber Nutzer!

Deine Anzeige wurde gelöscht, da du die Anzeige in eine falsche Kategorie eingestellt hast.
Bitte beachte, dass wiederholte Verstöße gegen unsere Nutzungsbedingungen / Grundsätze eine Sperre des Nutzerkontos zur Folge haben. Solltest du nicht mit der Löschung deiner Anzeige einverstanden sein, kannst du dagegen Einspruch erheben. Wir werden unsere Entscheidung dann noch einmal überprüfen.

Wenn eine Aquariumpumpe nicht zum Aquarium gehört, dann halt zu Beauty/Make-Up & Gesichtspflege.

Alternativtext für eine Aquariumluftpumpe.

Es soll niemand sagen können, dass ich nicht bereit bin mich anzupassen.

Zu viele Ordner – Schnell gelöst

Windows 10 frisch installiert und trotzdem schon alles zugemüllt? Windows zeigt sich von der vorausschauenden Seite?

Für mich war es immer etwas nervig, dass der Explorer so derart mit Links zugemüllt ist. Man kann diese Ordner auch nicht einfach so löschen.

Dennoch ist es insgesamt sehr einfach, diese Ordner loszuwerden. Einfach mit “regedit” den Registry-Editor aufrufen und dann hierhin navigieren:
HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Explorer\MyComputer\NameSpace
und die folgenden Einträge einfach löschen (oder umbenennen)

3D Objects:
{0DB7E03F-FC29-4DC6-9020-FF41B59E513A}

Desktop:
{B4BFCC3A-DB2C-424C-B029-7FE99A87C641}

Documents:
{A8CDFF1C-4878-43be-B5FD-F8091C1C60D0}
{d3162b92-9365-467a-956b-92703aca08af}

Downloads
{374DE290-123F-4565-9164-39C4925E467B}
{088e3905-0323-4b02-9826-5d99428e115f}

Music
{1CF1260C-4DD0-4ebb-811F-33C572699FDE}
{3dfdf296-dbec-4fb4-81d1-6a3438bcf4de}

Pictures
{3ADD1653-EB32-4cb0-BBD7-DFA0ABB5ACCA}
{24ad3ad4-a569-4530-98e1-ab02f9417aa8}

Videos
{A0953C92-50DC-43bf-BE83-3742FED03C9C}
{f86fa3ab-70d2-4fc7-9c99-fcbf05467f3a}

und schon sieht es nicht mehr ganz so voll aus

Das Selbe noch einmal hier machen
HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Wow6432Node\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Explorer\MyComputer\NameSpace

Dann ist der Explorer wieder sauber 🙂

Free Deck – Der Zusammenbau

Nachdem die Platinen angekommen und auch alle restlichen Teile da sind, konnte ich das erste Free Deck zusammenbauen.

Das Aufbauvideo ist schon ganz gut und sollte die wichtigsten Fragen klären. Alles, bis auf den Arduino, zusammenlöten. Dann den Arduino flashen. https://github.com/koriwi/freedeck-ino

Zusätzlich anzumerken wäre nur noch:
+ Wenn beim Kompilieren ein Fehler sagt, dass eine Datei nicht gefunden werden konnte, dann fehlt diese ;). Normalerweise reicht es, diese im Bibliotheksverwalter zu suchen und zu installieren. Bei mir hat “SdFat.h” gefehlt. Also nach “SdFat” suchen und neuste Version installieren.
+ Dann hatte ich noch ein unlösbares (für mich) Problem beim Kompilieren. Die Bibliotheken wurden doppelt gefunden. Vermutlich waren irgendwelche Einstellungen falsch. Ich habe die Arduino IDE von 1.8.10 (?) deinstalliert und dann 1.8.13 installiert. Das hat geholfen. Deinstallieren und selbe Version installieren hätte vielleicht auch schon ausgereicht. Oder man kennt die vermurkste Einstellung.

Im Video sagte Adam, dass man die Abstandshalter bei den Pins der Bildschirme kürzen soll, damit die Platine auf den Tastern liegt. Ich habe stattdessen einen dünnen Holzstreifen (Eisstiel) unter die Platine geklebt. Die Taster drücken sonst direkt auf die Flachbandverbindung der Screens und könnten diese durchscheuern. Mit dem Holz als Schutz sollte es etwas länger halten.

Auf jeden Fall sollte man die Bildschirme erst einmal nur an ihren Platz stecken und prüfen, ob alles passt. Danach kann man jeden Bildschirm mit einem Pin festlöten und dann noch einmal prüfen, ob es gerade ist und ob die Bildschirme sich gegenseitig nicht behindern. Auch die Holzstücke, in meinem Fall, können Platzprobleme bereiten.

Wenn dann alles passt, kann man alle jeweils 4 Pins der Bildschirme anlöten. Nun nur noch die Konfigurationsdatei erstellen, auf die MicroSD Karte kopieren und die Karte einstecken.

Ich musste übrigens, wie Adam auch, die “#define IMG_CACHE_SIZE 128” setzen.

Free Deck

Freedeck Board
Freedeck PCB
https://github.com/koriwi/freedeck-hardware/

Ich habe mich dazu entschlossen, dieses Freedeck einmal nachzubauen. Viel muss man ja nicht machen. Das Schwierigste ist, die Bauteile zu beschaffen. Vor allem war es das erste Mal für mich, dass ich mit Gerber Dateien eine Platine hab’ anfertigen lassen.

Die Platinen sind heute angekommen. Auch wenn die Gerber Dateien überprüft und bewährt sind, war ich dennoch gespannt, ob es klappt.

Alles gut. Jetzt warte ich noch auf ein paar Teile, die erst in den nächsten Wochen ankommen.

gesammelte links

http://www.karlkratz.de/onlinemarketing-blog/

http://www.brothers-brick.com/2013/06/04/mad-misterzumbi/

http://www.3ders.org/articles/20130806-bring-expired-patents-back-to-life-with-3d-printing.html

http://www.thingiverse.com/thing:92094

https://graphics.stanford.edu/data/3Dscanrep/

http://artist-3d.com/free_3d_models/dnm/model_disp.php?uid=577

http://archive3d.net/?a=download&id=70fda7c3

http://richrap.blogspot.de/2013/08/3dr-reprap-delta-printer-part-2.html

http://www.instructables.com/id/Office-Warfare-3D-Printable-Rubber-Band-Gun-With-/

http://www.instructables.com/id/How-To-Make-Your-Own-Sugru-Substitute/

https://www.youmagine.com/designs/volume-voronoi-yoda-by-dizingof

http://calculator.josefprusa.cz/

http://shapeshifter.io/

Corona, die Chance?

Fachkräftemangel ist ein Begriff, den Unternehmen nicht gerne hören. Wenn ein Mangel herrscht, kann dieses Gut kostspielig sein oder auch gar nicht zur Verfügung stehen. Dies kann ein Unternehmen viel Flexibilität kosten. Flexibilität ist ein Begriff, den Unternehmen gerne haben, besonders, wenn die angestellten Fachkräfte flexibel sind.

Wegerisiko

Der Weg zur regelmäßigen Arbeitsstätte obliegt der Verantwortung der angestellten Arbeitskraft. So ist es dem Unternehme eigentlich egal, woher die Arbeitskraft kommt. Hauptsache die Arbeitskraft ist zum Arbeitsbeginn an ihrem Arbeitsplatz. Für gewöhnlich ist dieser Arbeitsplatz traditionell immer noch an einem der Standorte des Unternehmens. Ja, für viele Berufszweige ist es auch erforderlich, dass die Arbeitskraft an einem bestimmten Ort arbeitet. Zum Beispiel der Zusammenbau großer Maschinen, wie Autos, muss in einer Art Fabrik geschehen.

Home-Office

Es gibt jedoch auch viele Arbeitszweige, bei denen ein fest vorgegebener Arbeitsort eigentlich unwichtig ist. Beispielsweise Telemarketing, Call Center, wo man eh nur indirekten Kontakt zum Kunden hat. Oder man arbeitet in einem nicht materiell produzierenden Gewerbe ohne (direkten) Kundenkontakt. Hier als Beispiel Softwareentwicklung. Eine Fahrt zu einem Standort des Unternehmens wäre somit nicht nur Verschwendung der eigenen Lebenszeit, sondern auch unnötige Umweltverschmutzung.

Vor und Nachteile

Auf arbeitsrechte.de gibt es eine kleine Tabelle mit Vorteilen für ArbeitnehmerInnen im Home-Office.

VORTEILE FÜR ARBEITNEHMERNACHTEILE FÜR ARBEITNEHMER
flexible Arbeitszeitenoftmals feste Kernarbeitszeiten, in denen Arbeitnehmer für den Arbeitgeber erreichbar sein müssen
keine störenden Kollegensoziale Isolation, keine betrieblich internen Informationen
besserer Freizeitausgleich neben dem JobSchwierigkeiten bei der Trennung zwischen Privatleben und Beruf
kreative Phasen können effektiver genutzt werdenoftmals kein richtiger Feierabend möglich – Arbeitnehmer denken dauerhaft an die Arbeit
Unabhängigkeit von Witterungsbedingungen wie starkem Schneefall oder vereisten Straßenmögliche Probleme bei der Technik
höhere Eigenverantwortung und mehr MotivationAblenkungen durch Haushalt oder Kinder möglich
Zeitersparnis – kein Arbeitsweg
Quelle: https://www.arbeitsrechte.de/home-office/

Ich persönlich glaube nicht, dass es einen starken Fachkräftemangel gibt. Die Fachkräfte sind nur für die Unternehmen ungünstig verteilt. Gerade in Ballungsräumen, wo auch viele Firmen ansässig sind, ist der Wohnraum spürbar teurer als im etwas entfernteren Umland. Auf dem Land leben ist meistens etwas günstiger und der Stress der Stadt ist auf dem Land auch nicht so präsent.

Home-Office kann also auch helfen, fehlende Fachkräfte zu finden. So gibt es auch noch weitere Vorteile, neben den Nachteilen, für das Unternehmen.

VORTEILE FÜR ARBEITGEBERNACHTEILE FÜR ARBEITGEBER
erhöhte Produktivitätkeine Kontrolle über die Arbeitszeit und die erledigten Aufgaben
Kostenersparnismangelnde Datensicherheit
weniger Arbeitsausfallnicht jeder Arbeitnehmer hat die Möglichkeit, ein getrenntes Heimbüro einzurichten
Personalbindung durch zufriedene Mitarbeiterder Beginn einer Abdrängung in die Selbstständigkeit des Arbeitnehmers ist denkbar
positives Image des UnternehmensIdentifikation des Arbeitnehmers mit dem Unternehmen könnte sinken
Verringerung der betrieblichen Arbeitsplätze
Arbeitnehmer können nach der Elternzeit, Betreuungsurlaub, Mutterschutz etc. schneller ins Berufsleben zurückkehren
Quelle: https://www.arbeitsrechte.de/home-office/

Wagnis?

Warum gibt es nicht überall Home-Office (sofern technisch möglich)? Oft genannter Grund ist, dass der Teamzusammenhalt fehlt, bzw. der Zusammenhalt des Teams abgeschwächt wird, sobald zum Home-Office gewechselt wird. Auch kann die Kommunikation mit Telearbeitenden langwieriger sein. Im Zeitalter der Videotelefonie ist das aber nicht mehr so das Problem.

Also woran liegt es?

Fehlende Kontrolle und somit fehlendes Vertrauen. Das Management weiß einfach nicht, wie es mit Home-Office umgeben soll. ArbeitnehmerInnen arbeiten plötzlich völlig selbstständig. Die tatsächliche Anwesenheitszeit spielt keine große Rolle mehr. Es zählen die Ergebnisse. Das ist das Problem. Bisher hat es immer ausgereicht, zum Arbeitsplatz zu kommen und nach 8 Stunden Arbeit wieder zu gehen. Hauptsache man wurde gesehen, wie man seine Zeit absitzt. Das ist beim Home-Office so nicht mehr möglich. Man wird nicht mehr gesehen, sofern man als angestellte Arbeitskraft nicht einer 100%igen Videoüberwachung zugestimmt hat.

Massive 3D-Printed Replica of a Legendary WWI Ship | 3D Printing Blog | i.materialise

For the opening weekend of the season for the Raversyde museum in Belgium, they prepared a new focal point in the exhibition of the First World War Coastal Battery: a massive, highly detailed, 3D-printed model of the Mauretania that carried out different but essential functions during WWI.

Quelle: Massive 3D-Printed Replica of a Legendary WWI Ship | 3D Printing Blog | i.materialise